Krea­tiv­tref­fen #2 für die Si­lent Cli­ma­te Pa­ra­de

Zwischen all der Planung und Organisation für die nahende Parade, muss auch mal Zeit für Spaß und Kreativität sein. Deshalb gab es am vergangenen Dienstag einen Kreativ- und Basteltag im Landesjugendbüro von JANUN.

Nach und nach wurden von 14 Uhr an bis in die Abendstunden vor allen Dingen bunte Plakate gemalt. „Dein Auto stinkt“, „Straßen nur noch zum tanzen“ oder „Protect and fight the earth“ wird am 26. Mai zu lesen sein, wenn wir los tanzen.

Eine Massenproduktion an Silent Climate Parade Buttons wurde gleichzeitig gestartet, damit die Botschaft dann auch angesteckt mit nach Hause genommen werden kann.

Aber auch organisatorische Banner wurden gemalt, so kann nun auf dem Opernplatz sofort gesehen werden, wo mensch die Funkkopfhörer ausleihen kann. (Zur Erklärung hierzu noch mal: Eigene Kopfhörer funktionieren nicht und brauchen auch nicht mitgebracht werden. Gegen das vorzeigen eines Ausweises und das Ausfüllen eines Formulars geben wir die Funkkopfhörer kostenlos für die Parade aus.)

Ebenso kamen Veranstalter*innen von ARIWA kamen vorbei, um aufwändige Tiermasken für die Demo „Hannover für die Schließung aller Schlachthäuser“ zu basteln und auch hierfür Banner und Plakate zu bemalen.

Außerdem wurde weiter an der Rede für die SCP-Abschlusskundgebung gearbeitet und eingeteilt, wer die Rede halten wird. Probeweise wurde sie sogar schon den fleißigen Bastler*innen vorgetragen und wird bis zur Parade nur noch optimiert werden.

Spontan wurde auch noch eine weitere Warmtanz-Aktion auf der Limmerstraße angesetzt, die gestern mit Erfolg und vielen Stickern, Plakaten und Flyern stattfand.

Die Motivation ist da!

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 1