Wir wa­ren laut ge­gen Plas­tik­müll!

Flashmob am Kröpcke

Die Gitarre fängt an zu spielen und plötzlich stehen auf dem Platz am Kröpcke überall Menschen in Müllkostümen, mit Bannern und Plakaten. Lauthals singen wir an gegen die Plastikflut: „Hey, vielleicht rettest du die Welt, wenn du schaust, was du täglich kaufst, konsumierst während Müll uns‘re Meere verseucht!“

Am vergangenen Samstag haben wir unseren Flashmob „Laut gegen Plastikmüll“ in der hannoveraner Innenstadt gestartet. Zusammen mit der BUNDjugend Hannover, einigen spontanen FÖJler*innen des ELAT und anderen Teilnehmer*innen haben wir auf die Plastikflut in der Welt aufmerksam gemacht. Und laut und auffällig waren wir dabei wirklich!

Schnell blieben Passant*innen auch verwundert stehen oder fingen an uns zu fotografieren und zu filmen.

Unser Zeichen gegen den Plastikmüll wurde allerdings noch größer, als wir spontan beschlossen, dass es uns nicht reicht, den Song nur ein mal zu singen. Also zogen wir weiter, erst vor das Café Mövenpick, dann noch ein paar Meter in die andere Richtung, noch ein mal beim ELAT-Stand und schließlich zogen wir sogar singend durch den Hauptbahnhof.

Viele Menschen haben uns verdammt komisch angeguckt, aber das heißt gleichzeitig, dass wir viele Menschen erreicht haben. Zudem hatten wir gemeinsam einfach unglaublich viel Spaß und auf genau diese Dinge kommt es an!


Ein großes Dankeschön geht noch ein mal an ganz viele Menschen & Kooperationspartner*innen: FÖJ Niedersachsen, BUNDjugend Hannover, Klarissa Oppermann, Paralith, Romina (Koordinatorin BUNDjugend) und Hannoccino.


P.S.: Bald wird auch noch ein Video von der Aktion veröffentlicht.