WELT­be­wusst Lü­ne­burg

Die globalisierungskritische Stadtführung

Statt bekannte Sehenswürdigkeiten abzulatschen, richten wir unseren Augenmerk auf die Dinge, die sonst im Verborgenen bleiben: Die zumeist unerwünschten und vielen von uns (noch!) unbekannten Nebenwirkungen, die unsere Konsumprodukte in anderen Teilen der Welt haben.
An mehreren Stationen- z.B. McDonald's oder H&M- erfahrt ihr, wieso und auf welche Weise Markenfirmen und große Konzerne für ökologische und soziale Missstände in anderen Ländern verantwortlich sind und wie wir durch unser Konsumverhalten Einfluss nehmen.
Uns geht es dabei nicht ums Besserwissen, sondern wir haben ganz andere Ziele:

Wir wollen die Welt verändern!

Und deshalb nicht nur anprangern, sondern vor allem auf Alternativen zum gewohnten Konsumverhalten aufmerksam machen und die Möglichkeiten jedes/r Einzelnen vorstellen, Einfluss zu nehmen und Veränderungen zu bewirken.

 
Wir wollen darüber informieren, was die großen Konzerne gern verschweigen oder hinter lässigen Slogans verbergen; darüber, was alles so schief läuft und auch darüber, was an positiven Ansätzen existiert.

Wir wollen Bewusstsein schaffen für weltweite Zusammenhänge, für Gerechtigkeit und für unsere Verantwortung.
Wir wollen aktiv werden statt einfach hinzunehmen, genauer hinschauen statt uns bequem zurückzulehnen und alles aus sicherer Distanz an uns vorbeiziehen zu lassen.