Ak­ti­ons­kon­fe­renz ge­gen Tier­pro­duk­ti­on

Anmelden

Anknüpfend an die von Animal Climate Action (AniCA) mitorganisierten Climate & Justice Games (www.climate-and-justice.games) zur EuroTier in Hannover möchten wir gemeinsam mit anderen Akteur*innen intersektionelle antikapitalistische Kämpfe gegen die Tierindustrie fortsetzen.

Wir wollen uns in diesem Jahr mit anderen Akteur*innen beratschlagen, um für das nächste Jahr – 2020 – eine große Mobilisierung für politische Aktionen gegen Tierproduktion zu planen. Die Aktionskonferenz wird damit keine Konferenz, die vordergründig der inhaltlichen Diskussion dient, auch kein reines Get-together von Aktivist*innen – sondern verfolgt das klare Ziel, ein Aktionsbündnis zu schaffen.

Unsere Einladung gilt Initiativen und Einzelpersonen, die ein Interesse daran haben, sich der Tierproduktion in den Weg zu stellen. Wir möchten Bürgerinitiativen, Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung, der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung, Gewerkschaften und landwirtschaftspolitische Zusammenschlüsse einladen, mit uns gemeinsam die Tierproduktion empfindlich zu stören. Wir zielen auf eine Aktion gegen Tierproduktion aus verschiedenen Gründen, auf die wir uns gemeinsam einigen. Über diesen gemeinsamen Nenner hinaus können die einzelnen Gruppen weiterreichende Positionen eigenständig formulieren.