Con­tact Im­pro­vi­sa­ti­on Work­shop

"Gesellschaftliche Verhältnisse mitdenken"

Contact Improvisation
Foto: pixabay
organisiert von MitWirkWerk MitWirkWerk

Herzliche Einladung

Eine Einführung in die Contact Improvisation, die politische Dimensionen mitdenkt.

Contact Improvisation (CI) ist für alle, die einen Körper haben und sich spielerisch auf eine Reise mit sich selbst und anderen begeben wollen. Begleiter auf dieser Reise sind Ausprobieren, Gewicht, Kontakt, Flow und auf der technischen Seite „CI-Pathways/Technik“, das Körperzentrum, die Wirbelsäule und das Fasziennetzwerk.

Mit Impulsen und Übungen wird das gemeinsame dreidimensionale Bewegungspotential erkundet, Vertrauen gelernt und ein Tanz entsteht ohne Grundschritt oder Tanzhaltung. Es wird gerollt und geschwebt. Das macht Spaß und kann aber auch herausfordernd sein.

Den Ängsten, Leistungsansprüchen und ansozialisierten Gefühls-/Körper- und Rollennormen wollen wir einen sicheren Rahmen, aus klaren Absprachen, Achtsamkeit und Raum für Reflexionen entgegensetzen. Darin lassen sich auch viele persönliche und gesellschaftliche Muster finden und bearbeiten.

Dieser Workshop richtet sich an alle, die sich auf das was Contact Improvisation für sie werden kann, einlassen möchten. Ich will fundierte (erste) Erfahrungen mit dieser Tanz-, Seins- und Bewegungskunst ermöglichen und (technische) Grundlagen vermitteln, die das Einsteigen in die Welt der Contact Improvisation vertiefen. Zusätzlich wollen wir z.B. Geschlechterrollen und ~dichotomien, Entscheidungsfindung (Konsent), Körperpolitiken und andere Ideologien und Artefakte nicht ignorieren, die all unsere Räume mitbeinflussen Neben Abgrenzungsübungen, Wahrnehmungsübungen, gemeinsamen Ausprobieren und Austausch bestehen die Workshops v.a. aus Partnerübungen/tänzen zum gemeinsamen Bewegen.

Mitzubringen sind bequeme flexible Kleidung (ohne Gürtel, Jogginghose o.Ä.), etwas zu trinken und falls vorhanden Knieschoner.

Fragen und Anmeldung: manuel.kick@posteo.de