Gen­der, Angst und Ver­ant­wor­tung

YOUTH ON THE WORLD (YOW) - WORKSHOPREIHE 2018

Kalendar
Photo: pixabay
Bremen, Sozialer Friedensdienst (sfd) Bremen, Dammweg 18 – 20
Auf Google Maps anzeigen
Mann oder Frau – oder ganz was anderes? Die gesellschaftliche Debatte über die Gleichstellung von Männern und Frauen und die Aktualität dieser Unterscheidung ist aufgeladen mit unausgesprochenen Gefühlen und Prägungen. Rollenvorstellungen bestimmen unser Verhalten und Denken; Ängste und Unsicherheit verleiten zu unterdrückendem und machistischem Verhalten, zu Konkurrenz und Abwertung innerhalb des eigenen Geschlechts; Solidarität und Zusammenarbeit zum Wohle aller gehen unter. Der Einfluss geschlechterspezifischer, angelernter und tradierter Muster auf unser eigenes Verhalten wird viel zu selten reflektiert. Stattdessen fallen wir allzu oft zurück in einen ausschließlichen Gegensatz und ein ständiges Gegeneinander.


In diesem Workshop werden wir „typisch“ männliche und weibliche – und darüberhinausgehende – gesellschaftliche Rollenbilder und Identitäten herausarbeiten und hinterfragen. Wir möchten unser eigenes Selbst- und Fremdbild reflektieren, um so gemeinsam Wege heraus aus der Konkurrenz zu entwickeln, hin zu Anerkennung, Wertschätzung und Gemeinschaft – da wir alle zuallererst und zuallerletzt Menschen sind.


Die Seminarleitung:

Claudia-Gustave Ohler ist Künstlerin und Schamanin. Sie arbeitet seit 1980 in Gruppen und Einzelsessions mit künstlerischen und schamanischen Mitteln. Ihre Ausrichtung ist immer, den Menschen in seinem individuellen Sein zu unterstützen, um ein selbstbestimmtes Leben kreativ zu gestalten und in gemeinschaftlicher Ausrichtung zum Wohle einer globalen Gemeinschaft zu leben und zu agieren.


Methoden: Kreativ und interaktiv!
Beitrag: € 15 bis € 45,- je nach Selbsteinschätzung. Anmeldungen bis zu 14 Tage vor Beginn des Workshops per E-Mail an: blumberg@vepik.de