Tag zur Ab­schaf­fung der Tier­ver­su­che 2017

Silent Triangle-Demo in Deutschland

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche laden Ärzte gegen Tierversuche e.V. am Samstag, den 22. April 2017 zu einer eindrucksvollen stillen Protestaktion an drei Orten ein: München, Münster, Tübingen.

Geplant ist eine stille Protestaktion im Form eines Dreiecks. Den Passanten soll anhand von Bildern und Texten, die grausamen Tierversuche vergegenwertigt werden. Je mehr Menschen dabei sind, desto eindrucksvoller wird die Aktion werden!

Falls also jemand von euch, an diesem Tag in der Nähe von den genannten Städten sein sollte, könntet ihr in Betracht ziehen, an dieser stillen Demo teilzunehmen.

Mitmachen und Anmelden könnt ihr euch hier.


Im Fokus stehen drei Städte als Symbol für das Leid der Affen und aller Tiere:

  • München, wo Paviane in der Xenotransplantation an der Abstoßungsreaktion qualvoll sterben, nachdem ihnen Herzen von genmanipulierten Schweinen transplantiert wurden,

  • Münster, wo bei der Firma Covance, dem größten "Affenverbraucher" Deutschlands,  jedes Jahr tausende unsere nächsten Verwandten in grausamen Giftigkeitsprüfungen zu Tode kommen,

  • Tübingen, wo am Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik und drei anderen Einrichtungen Rhesusaffen jahrelang  unbeschreibliches Leid in der Hirnforschung ertragen müssen.  

Die Affen, die in den Laboren dieser drei Städte leiden und sterben, stehen dabei stellvertretend für alle anderen Affen, Mäuse, Ratten, Kaninchen, Hunde, Katzen, Fische, Schweine, Tauben und viele andere Tiere, die in den Laboren in aller Welt für eine fehlgeleitete medizinischen Forschung ihr Leben lassen.