Stein­koh­le aus Ko­lum­bi­en

Deutscher Strom - Zu welchem Preis?

Coal
Nick Nice
Cafe Finke (Finkstraße 4, Lüneburg)
Auf Google Maps anzeigen
Facebook-Event
Kontakt: Jacqueline Fiegenbaum jacky@janun.de
organisiert von Pinguin Klimatänzer*innen

Steinkohle wird in politischen Diskussionen häufig als "sauberere Alternative" zur Braunkohle bezeichnet. So wird auch das Kraftwerk Hamburg - Moorburg, direkt vor unserer Haustür, mit Steinkohle betrieben. Seit Dezember 2018 sind jedoch alle Steinkohlezechen in Deutschland geschlossen und die Kohle wird importiert – ein Großteil stammt aus Kolumbien.

Dort zerstört der Abbau ganze Regionen. Davon berichtet Felipe Corral Montoya, kolumbianischer Mitarbeiter der Nachwuchsforschungsgruppe "CoalExit" der TU Berlin.

Sein Vortrag legt den Fokus auf Kohleabbau in Kolumbien und dessen Verwicklung mit der Wirtschaft und Politik des Landes. Am 23.05. von 18-20h im Cafe Finke in Lüneburg geht es um den wahren Preis des Rohstoffes und die drastischen Folgen des Tagebaus für Mensch, Umwelt und Gesellschaft. Am Ende ist der Raum offen für Diskussionen.


Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe "Frühling für das Klima!", die von den Klimatänzer*innen organisiert wird, weitere Termine hier:

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Förderprogramms Generation³ aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.