Von der im­pe­ria­li­en zur so­li­da­ri­schen Le­bens­wei­se

Bild für Von der imperialien zur solidarischen Lebensweise
Hummelhof

"Alle reden von Missständen und Krisen: Hier die Klima- und Rohstoffkrise, dort die sozial-politische Dauerkrise Griechenlands oder die menschenverachtende Ausbeutung in der Textilindustrie. Die Probleme sind vielen bewusst – dennoch scheint sich wenig zu ändern. Warum? Das Konzept der »Imperialen Lebensweise« erklärt, warum sich angesichts zunehmender Ungerechtigkeiten keine zukunftsweisenden Alternativen durchsetzen und ein sozial-ökologischer Wandel daher weiter auf sich warten lässt." Die imperiale Lebensweise ist tief in der Gesellschaft verankert. Wer nachhaltig zu leben versucht, wird auf vielen Ebenen bestraft. Es ist ein schwerer Weg von der imperialen zur solidarischen Lebensweise zu gelangen. Wie das gehen könnte und diese solidarische Lebensweise aussieht, schauen wir uns gemeinsam in diesem zwei Tages-Intesiv-Seminar an.

Bist Du dabei? Anmeldung bitte per Mail