logo

Suche
nicht angemeldet



Neues aus den JANUN-Gruppen und Projekten
BUNDjugend Niedersachsen 26.02.15: Komm mit zum Anti-Kohle-Camp (BUNDjugend Niedersachsen) DJN 23.02.15: Das Weserbergland, unsere Drahtesel und wir (DJN) Allmende 12.02.15: (Allmende) BUNDjugend Niedersachsen 11.02.15: Wir haben es auch 2015 noch satt! - Bericht vom Demowochenende in Berlin (BUNDjugend Niedersachsen) JANUN Göttingen 08.02.15: Gemüse-Kollektiv Dorfgarten sucht noch Mitglieder! Sei dabei! Bei der Solidairschen Landwirtschaft Hebenshausen! (JANUN Göttingen) DJN 07.02.15: Hoch hinaus in die Alpen (DJN) DJN 07.02.15: Wanderung durch die Wutachschlucht (DJN) DJN 07.02.15: Naturnahe Gartengestaltung (DJN) DJN 07.02.15: Fahrradtour durchs Wendland (DJN) DJN 07.02.15: Wildkräuter in Oldenburg (DJN)
Nächste Veranstaltungen

02.03.15: Intensivseminar Bodenfruchtbarkeit

05.03.15: Hexenstich - offenes Nähatelier & Kreativlabor

06.03.15: Lady*fest Lüneburg

06.03.15: Neue Räume für sich entdecken

09.03.15: Transition Theater

In unmittelbarer Nähe zur Menschenkette im Braunkohlerevier Garzweiler findet vom 24. - 26.04.2015 das von der BUNDjugend organisierte Anti-Kohle-Camp als bundesweites Aktions- und Vernetzungs-Camp statt.
Die BUNDjugend Niedersachsen organisiert eine gemeinsame Anreise zum Camp. Los geht’s am späten Nachmittag des 24.04., zurück dann Sonntagnachmittag.
Kontaktier uns, damit wir dir einen Platz auf unseren Regionalzuggruppenticket reservieren können!

Weiter lesen...

letzte Aktualisierung: 26.02.2015, Katrin Reinecke

Im Jahr 2015 lädt GEO wieder zu einer Entdeckungsreise in die heimische Natur ein, die den Wert der Artenvielfalt in der eigenen Umgebung erlebbar macht. Das besondere Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche für das Thema Natur und Artenvielfalt zu begeistern. Denn nur das, was wir kennen und achten, schützen wir auch.

Unter dem diesjährigen Motto "Wie viel Raum braucht die Natur: Wo stößt die Artenvielfalt an ihre Grenzen?" wollen wir gemeinsam erforschen, welche Rolle der Platz spielt, den wir der Natur einräumen und wo es sinnvoll sein kann, dass wir Menschen ihr mehr Entfaltungsmöglichkeiten gewähren.
 

Weiter lesen...

letzte Aktualisierung: 26.02.2015, Katrin Reinecke

Ab dem 01.09.2015 bietet das Landesjugendbüro von JANUN in Hannover die Möglichkeit, einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren.
Im Rahmen dieses einjährigen Freiwilligendienstes hast du die Möglichkeit, das zu bewegen, was dich bewegt!

Klima, Ernährung, Bildung, Natur- und Umweltschutz "im Allgemeinen", alternative Mobilität oder Geschlechtergerechtigkeit - nur einige der Themen, denen du dich im Rahmen deines BFDs hier bei uns widmen kannst.

Was noch mehr dahinter steckt? Informiere dich weiter auf unserer Website.

Weiter lesen...

letzte Aktualisierung: 23.02.2015, Katrin Reinecke

Du willst kritisch die Welt verändern? JANUN bietet dir dazu viele Möglichkeiten! Wir sind ein Netzwerk mit vielen Engagierten und einer großen Bandbreite an Themen und Aktivitäten für Jugendliche bis 27 Jahre.
Besonders viel Zeit für solches Engagement hast du im Rahmen eines FÖJs - und genau für dieses startet im Februar der Bewerbungszeitraum! Wenn du Lust hast, ein Jahr lang hinter die Kulissen von JANUN zu schauen, wirf einen Blick auf die weiteren Infos, die wir dir hierzu zusammengestellt haben.

Weiter lesen...

letzte Aktualisierung: 29.01.2015, Katrin Reinecke

… du möchtest dich gemeinsam mit 100 Menschen an 5 Tagen in praktischen und theoretischen Workshops, sowie einem kreativen Rahmenprogramm über die Frage:
 „Wie stellen wir uns eine zukunftsfähige Gesellschaft von Morgen vor?“ austauschen…?
 Dann sei beim Mitmachkongress utopival 2015 mit dabei!

Wie alle unsere Projekte vom Projekt- und Aktionsnetzwerk living utopia wird der Mitmachkongress utopival 2015 nach den begleitenden Motiven geldfrei, vegan, ökologisch und solidarisch organisiert und verwirklicht. Dieser experimentelle Mitmachraum lädt zum Perspektivwechsel ein und möchte Utopien für ein zukunftsfähiges Morgen erlebbar machen.

Vom 03. – 07. August 2015 werden wir im wunderschönen Lindlar auf dem Findhof in der Nähe von Köln neue Wege zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft gehen.

Möchtest du dabei sein oder dich aktiv einbringen?
 Dann trag dich in die Interessiertenliste auf 2015.utopival.org ein.
 Deine Ideen kannst du ab März im Call for Papers einbringen und die Anmeldephase für eine Teilnahme öffnet ab April. Bleib also bis dahin im Kontakt mit uns, um aktuelle Infos zu bekommen!

Wir freuen uns auf dich!

Weiter lesen...

letzte Aktualisierung: 29.01.2015, Ronja Benkowitz