Berg­fest im FÖJ und Jah­res­prak­ti­kum

Unglaublich, aber wahr – die Hälfte unseres FÖJs ist rum, für Tristan sogar schon über die Hälfte seines Jahrespraktikums! Aus diesem Anlass haben wir uns mal wieder zusammen gesetzt und darüber geredet, was war und was noch kommt.

Was haben wir eigentlich schon alles gemacht in diesem Jahr? Vieles, ist uns klar geworden. Am Ende hatten wir eine ganze Pinnwand voller Aktionen und Dingen, wo wir dabei waren. Es ging los mit dem ersten Kora, da war das Herbstspektakel, die lustige Winterfeier, die wir organisiert haben, die Deli, der Finanzrat, unsere FÖJ-Seminare, das Aktiventreffen der BUNDjugend, Banner bemalen, Quartalschecks, die Diskussionsrunde mit Anja Piel von den Grünen, und, und, und.

Und dann haben wir natürlich auch noch jeder einzeln etwas geschafft. Da sind vor allem unsere beiden tollen Projekte zu nennen – FÖJ rundherum und Restlos glücklich. Tristan war bei den Feierabendgesprächen des Landesjugendrings dabei, Kilian hat die Social Media Arbeit bei JANUN voran getrieben und ich habe immer was als FÖJ-Sprecherin zu tun.

Aber auch so viel zählt darunter, das gar nicht genannt werden kann, sondern zwischen den Zeilen und zwischen den Menschen passiert. Dinge, die unser Jahr bei JANUN auch zu etwas besonderem machen.

Wir haben uns aber auch einiges vorgenommen. Themen, die uns vor ein paar Monaten bewegt haben und an denen wir arbeiten wollten, Fähigkeiten, die wir erlernen wollten. Manches haben wir geschafft, anderes haben wir losgelassen. Aber jede*r von uns hat für sich persönlich viel erreicht und gelernt – über sich, JANUN und ganz viel über Umweltschutz.

Das heißt aber nicht, dass wir in den kommenden Monaten Däumchen drehen und Kaffee kochen werden. Wir haben immer noch Themen, die uns beschäftigen, die wir vielleicht gerade erst in unser Gedankenradar aufgenommen haben und für die wir uns einsetzen wollen. Klimaflucht, Atomkraft und LGBTQI+ zählen dazu, aber auch an Fähigkeiten können wir noch einiges gewinnen.

Außerdem sind da noch die Organisation der Silent Climate Parade, der Rest des Klimafastens und andere coole Aktionen im JANUN-Kontext. Unswird also auch im zweiten Halbjahr hier nicht langweilig werden.

Falls ihr übrigens auch Lust darauf habt, könnt ihr euch in den nächsten Tagen immer noch für ein FÖJ bei JANUN bewerben.