Juni-Kora 2020

Ein besonderes Netzwerktreffen...

Der Juni Kora 2020 war wohl auch für die Menschen, die schon den ein oder anderen KoRa erlebt haben, besonders. Der erste digitale KoRa!

Jeweils am Freitag & Samstag haben wir es uns so gemütlich wie möglich in der Video-Konferenz gemacht und uns zu Beginn gemeinsam die Videos-Berichte der Gruppen angeschaut.
Den Freitag-Abend haben wir genutzt, um uns darüber auszutauschen was in den Gruppen und Projekten momentan läuft oder auch leider aufgrund von Corona nicht laufen kann. Außerdem haben wir eine kleine gemeinsame Aktion gemacht, bei der wir uns mit der "#LeaveNoOneBehind" Kampagne solidarisiert haben. Dafür haben wir alle Schilder gemalt, um gemeinsam ein digitales Gruppenfoto zu machen.

Am Samstag ging es dann mehr um den inhaltlichen Teil. Zu Beginn haben wir uns angeschaut, wie die aktuellen Corona-Regelungen unser Netzwerk betreffen. Für Freude sorgte, dass es vermutlich nicht mehr lange dauern wird bis es wieder möglich ist Veranstaltungen stattfinden zu machen. Auch wenn wir viele spannende Erfahrungen mit Webinaren, Telefonkonferenzen und Home-Office sammeln konnten, so ist es doch schöner sich persönlich zu sehen.

Weiter ging es mit einer kurzen Berichtsrunde zu den Landesprojekten und einem Flexitopf Antrag.

Dadurch, dass im letzten Jahr eine Menge Teilnehmer*innen-Tage eingereicht und abgerechnet werden konnten, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir eine neue JubiRef- Stelle bekommen. Dazu gab es dann eine kurze Brainstormingphase, wie wir die Stelle umsetzen und einbauen können.

Als letzten TOP hatten wir dann nochmal anstehende Webinare besprochen und haben auch noch gemeinsam Ideen für zukünftige Webinare gesammelt.

Damit ging dieser besondere KoRa dann auch schon wieder zu Ende. Auch wenn dieser in Erinnerung bleiben wird, bleibt die Hoffnung darauf, sich beim nächsten mal wieder persönlich zu sehen.