Kli­ma­wan­del trifft Klein­bäu­er*in­nen

Vortrag im Rahmen der fairen Biketour

Freiraum Lüneburg, Salzstraße 1, Lüneburg 21335
Auf Google Maps anzeigen
Facebook-Event
organisiert von JANUN Lüneburg JANUN Lüneburg

Hauptverursacher*innen des Klimawandels sind die Menschen in den Industriestaaten des Globalen Nordens. Unter den Klimaveränderungen leiden aber vornehmlich ärmere Menschen in Ländern des Globalen Südens. Betroffen sind auch Kooperativen, die Produkte für den fairen Handel erzeugen.

Konsequenzen für den fairen Handel?

Wie konkret sich der Klimawandel auf Kleinbäuer*innen und Kooperativen auswirkt und was die Akteur*innen des Fairen Handels unternehmen, um die Probleme vor Ort in den Griff zu bekommen - darüber berichtet Buchautor Frank Herrmann in seinem Vortrag. Er beleuchtet die Situation von Kleinbäuer*innen des Fairen Handels anhand konkreter Beispiele in Südamerika und gibt Empfehlungen, wie wir unseren Konsum nicht nur fairer und ökologischer, sondern auch klimaverträglicher gestalten können.

Im Rahmen einer mehrwöchigen Fahrradtour durch Deutschland, die "Faire Biketour", hält der Sachbuchautor Frank Herrmann Vorträge zu nachhaltigen Themen. Im September kommt er nach Lüneburg, wo er sich spezifisch mit dem Thema "Klimawandel und Kleinbauern" auseinandersetzen wird.

Wer ist Frank Herrmann?

Betriebswirt Frank Herrmann hat viele Jahre in Lateinamerika gelebt und dort Reisen veranstaltet, Entwicklungsprojekte geleitet und Hilfsorganisationen beraten. Der Journalist und Nachhaltigkeitsexperte ist unter anderem Co-Autor des bereits in 5. Auflage erschienenen Ratgebers "Fair einkaufen – aber wie?", Autor des preisgekrönten Handbuchs "FAIRreisen" sowie Autor der Stefan Loose Travel Handbücher "Peru/Westbolivien" und "Guatemala".