Stra­te­gie von un­ten

Modelle zur Weltverbesserung

Bild für Strategie von unten
Kollektiv Haus Greene
Kontakt: Niklas mail@gelebteutopie.de

Wir werden verschiedene Modelle und Ansätze zur Strategiebildung für soziale Bewegung kennenlernen und in Gruppengesprächen, Kleingruppenphasen und Einzelarbeitszeiten vertiefen und auf eigene Erfahrungen und Beispiele aus der Geschichte angewendet.

Außerdem werden wir die Modelle aus verschiedenen Blickwinkeln kritisieren. Am Mittwoch gibt es zum Auflockern die Möglichkeit für eine selbstorganisierte Wanderung.

Themen unter anderem:

  • Gene Sharp: Die Säulen der Macht Von der Diktatur zur Demokratie und Konsenstheorie
  • Theodor Ebert: Die Strategie des gewaltfreien Aufstands
  • Rosa Luxemburg: Sozialreform oder Revolution?
  • George Lakey: Eine Revolution braucht Eskalationsstufen
  • Der Movement Action Plan (MAP) nach Bill Moyer
Unterkunft mit Schlafsack im Gemeinschaftsraum, Verpflegung kochen wir uns gemeinsam, Gruppenaktivitäten organisiert sich die Gruppe selbst und alle übernehmen Verantwortung für den Gruppenprozess. Es können alle teilnehmen, die möchten.

Unser Kollektiv Haus befindet sich im Aufbau, deshalb wird es auch viel Zeit zum Durchatmen, für reproduktive Arbeiten und zum Natur genießen geben.

Wenn Du teilnehmen möchtest, schreib bitte eine kurze Mail an mail@gelebteutopie.de und teile mit, welche Vorkenntnisse du mitbringst und ob du dir vorstellen kannst zu einem der oben genannten Modelle, oder auch sehr gerne zu einem anderen, einen Input vorzubereiten.