Eco­Na

Ein deutsch-bulgarisches Bildungsprojekt zu Ernährungssouveränität

JANUN Landesbüro
Katzenstraße 2, 21335 Lüneburg
Auf Google Maps anzeigen
Kontakt: Miriam Winzer econa@janun.de 04131 2472831
Unsere Ernährung und Landwirtschaft muss sich grundlegend wandeln, wenn wir Ernährungssouveränität erreichen wollen. Was und wie angebaut wird, prägt die Landschaft, Biodiversität und auch unsere eigene Gesundheit. Im Projekt lernen wir Ansätze nachhaltiger Nahrungsmittel kennen und schauen uns Traditionen „nachhaltiger Ernährung“ an, wie z.B. Saatgutgewinnung.

Gemeinsam mit unserem bulgarischen Partner EcoCentric und aktiven Lüneburger*innen bilden wir uns in Seminaren und Workshops zu nachhaltigen Ernährungskonzepten fort und nähern uns den Themen mit Spaß und Tiefgang, etwa bei der Organisation von Science Slams. Dabei steht die Entwicklung eines Wimmelbilds im Vordergrund, um Zusammenhänge leicht verständlich darzustellen. Wir wollen außerdem Handlungsmöglichkeiten und Alternativen sichtbar machen, sowohl im Wimmelbild, als auch bei Stadttouren in Lüneburg.

Bei zwei Jugendbegegnungen in Lüneburg und Sofia werden wir zusammen mit jungen Bulgar*innen alternative Projekte kennen lernen und uns darüber austauschen, wie wir ganz praktisch und in der Bildungsarbeit unser Ernährungssystem verändern und Alternativen leben können.


Das Projekt wird in Kooperation mit EcoCentric durchgeführt und von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefördert.

Kommende Veranstaltungen von EcoNa:

Ausschnitt Wimmelbild Klima&Flucht

Kennenlerntreffen EcoNa

Deutsch-bulgarisches Bildungsprojekt zu Ernährungssouveränität

Di 23.04. 18:00 Uhr Lüneburg, AStA Wohnzimmer, Gebäude 9, Scharnhorststraße 1, Leuphana Universität Lüneburg